logo top

 

Bei der Erzeugung von Energie wird zwischen Fotovoltaik- und Solarthermieanlagen unterschieden. Solarkollektoren dienen der Gewinnung solarer Strahlungsenergie. Die Solarthermie wird in der Regel für die Warmwassererzeugung und zur Unterstützung der Heizung verwendet. Bei der Fotovoltaik werden die Sonnenstrahlen in Strom umgewandelt, der in das Stromnetz eingespeist wird oder direkt verbraucht wird.

Bei der Solathermie werden die Sonnenstrahlen (direkte und diffuse Strahlung) direkt in Wärme umgewandelt. Eine Wärmeträgerflüssigkeit strömt durch die Kollektoren und führt die Wärmeenergie zu einem Wärmespeicher, der die Warmwasseranlage versorgt und zusäztzlich die Heizungsanlage unterstützt.

Mit einer Solaranlage kann bis zu 60% des Warmwasserbedarfs erhitzt werden. Der Energiebedarf eines Hauses lässt sich bei Einbau einer Solaranlage um bis zu 6% reduzieren.

 

 

Zum Seitenanfang